wegweisendes coaching
 19. November 2015

Vortrag zum Gesetz der Resonanz! Du musst erst SEIN, was Du haben willst

Ein Wunsch oder ein Ziel ist ein vom JETZT abweichendes Bild, das dem, was IST, vorangestellt wird. Der wahre Grund für diese Vorstellung liegt in aller Regel im Verborgenen. Die Motivation, etwas anders haben zu wollen, dient der ErFÜLLUNG eines Mangels und der Beseitigung einer Angst.

Dies ist von enormer Wichtigkeit, denn das Gesetz der Anziehung, auch Resonanzgesetz genannt, kümmert sich nicht um unsere rationalen Wünsche, sondern es bedient sich ausschließlich an der Schwingung ihrer wahren Quelle. Diese Schwingung zieht gleiches an! Steht bei einem Wunsch oder einer Zielsetzung die Frequenz des Mangels und der Angst im Vordergrund, so werden Umstände angezogen, die die Angst oder den Mangel bestätigen und meist sogar verstärken.
Wer in der Tat eine Verbesserung seiner Lebensumstände wünscht, ist aufgefordert, sich mit den Gefühlen seiner Angst oder seines Mangels anzufreunden und diese zu transformieren, bis die Fülle, sprich Erfüllung, im schwingenden Informationsfeld vorherrschend ist. Erst dann kann auch für uns sichtbar Erfüllendes angezogen werden!

„Du musst erst SEIN, was Du haben willst!”

Das klingt paradox, denn wenn ich schon habe bzw. bin, warum sollte ich mir dann noch etwas wünschen?
Nun, das ist eine ganz berechtigte Frage. Vielleicht aus der Lust daran, seine schöpferische und göttliche Manifestationskraft zu nutzen. Wir sind Gott und Göttin, warum sollten wir dann nicht auch aus Freude und Lust ganz bewusst erschaffen?! Letztlich erschaffen wir doch auch minutiös alles andere, was uns umgibt. Leider oft sehr unbewusst, was zu Mangel, Leid und noch mehr Angst führt.

Es sind unsere Gedanken und vor allem unsere Gefühle, die erschaffen! Die reine Benennung von Wünschen und Zielen spielt nur eine ganz kleine Rolle. Vielmehr geht es um die wahre Schwingung dahinter und die damit verbundenen Gefühle!

Herzlichen Dank an Christian Rieken für den spannenden Vortrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte tragen Sie die gesuchte Zahl in das Kästchen *